Strassentransportfachmann /frau EFZ/EBA

Transport, Reisen - Fahrzeuge, Automobile
Präsentationsvideo ansehen
Die Videokonferenz noch einmal ansehen

Strassentransportfachleute transportieren verschiedene Güter. Sie kennen die Transportvorschriften und wissen, wie sie mit der Ware umgehen müssen. Weiter führen sie Wartungs- und Unterhaltsarbeiten an Fahrzeugen durch.

 
Ingo Nungaesser, Strassentransportfachmann

Die Videokonferenz noch einmal ansehen

Bei der Arbeit

Ablauf der Lehre

Ihre Hauptaktivitäten bestehen aus:

Strassentransportfachleute sind in den folgenden Transportbereichen tätig: Ausnahme-, Baulogistik-, Entsorgungslogistik-, Stückgut-, Tier-, Möbel-, Lebensmittel- sowie Brenn- und Treibstofftransporte. Dabei sind sie für alle Arbeiten zwischen der Auftragsplanung und der Auslieferung verantwortlich.

Vor der Fahrt kontrollieren Strassentransportfachleute den Zustand des ihnen zugeteilten Fahrzeuges. Sie wählen die Fahrstrecke, berechnen die Fahrzeit sowie die Zeit fürs Ein- und Ausladen. Ausserdem kontrollieren sie die Begleitpapiere, Lieferscheine und Zollpapiere. Sie sind auch für die fachgerechte und sichere Beladung der Transportmittel verantwortlich.

Strassentransportfachleute kennen die nationalen und internationalen Transportvorschriften. Je nach Tätigkeit fahren sie Aufträge in einer bestimmten Region, in der ganzen Schweiz oder im Ausland. Die oft langen Fahrten erfordern viel Konzentration. Unter Zeitdruck im städtischen Verkehr, bei Pannen oder einem Unfall bleiben sie ruhig und ergreifen die notwendigen Massnahmen.

Neben dem Transport übernehmen Strassentransportfachleute auch Reinigungs-, Unterhalts- und kleinere Reparaturarbeiten am Fahrzeug.

Strassentransportfachleute arbeiten selbstständig und verantwortungsbewusst. Sie verfügen ausserdem über technisches Verständnis und handwerkliches Geschick und haben Freude am Kontakt mit Menschen.

Berufsverhältnisse

Strassentransportfachleute arbeiten in Gewerbe-, Transport- und Industriebetrieben. Sie tragen trotz der grossen Freiheit, die sie in ihrem Beruf haben, viel Verantwortung gegenüber Verkehrsteilnehmern, Kunden und für die Güter, die sie transportieren. Die Arbeitszeiten richten sich nach den gesetzlichen und betrieblichen Anforderungen. Bei Fahrten ins Ausland ist es auch möglich, dass sie für einige Tage von zu Hause wegbleiben. Mit entsprechender Berufserfahrung und Weiterbildung können sie auch als Fuhrpark- und Garagenchef/in, Carführer/in oder Busfahrer/in im öffentlichen oder privaten Verkehr, Transportchef/in in Grossbetrieben, Transportdisponent/in, Abteilungs- oder Betriebsleiter/in bzw. als Geschäftsführer/in arbeiten.

Typischen Arbeitstag

06h30

Arbeitsbeginn

Vorbereitung des Arbeitstages und Kontrolle des Fahrzeuges (Lichter, Ladungssicherung, Lecks, usw.)
07h30

Ankunft auf der Baustelle

Transportaufträge nach Kundenwünschen unter Beachtung der Lenkzeitgesetzgebung abwickeln
10h00

Vorbereitung

Nach Bedarf Kontakte mit Büro und Kunden pflegen
13h00

Abladen

Ent-/Verladung von Waren unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften
16h30

Arbeitskontrolle

Vorbereiten des Fahrzeugs und Planung des nächsten Tages

Weiterbildungen

Strassentransportfachmann /frau können folgende Weiterbildungen machen:

Kurse

Angebote des Schweizerischen Nutzfahrzeugverbands ASTAG

Spezialisierung

Tätigkeit im Regionalverkehr oder als Carführer/in sowie als Fernfahrer/in von Sattelmotorfahrzeugen, Tankzügen und Spezialtransportern für Sonderabfälle bzw. Gefahrengut

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Reifenfachmann/-frau, Disponent/in Transport und Logistik usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

z.B. dipl. Betriebsleiter/in Transport und Logistik

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Automobiltechnik, Bachelor of Science (FH) in Verkehrssysteme, CAS Management in Transport & Logistik (HSLU) usw.

Generelle Informationen und Kontakte

Orte

 

Bildung in beruflicher Praxis

  • In einem Betrieb des Strassen­transportgewerbes

Schulische Bildung

  • 1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Allgemeine Informationen und Kontakte

Ort

  • Bildung in beruflicher Praxis in einem Betrieb des Strassen­transportgewerbes
  • Schulische Bildung: 1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule
  • Schulort: CPMB in Colombier NE

Vorbildung

  • obligatorische Schule mit mittleren oder hohen Anforderungen abgeschlossen
  • Lernende müssen im ersten Ausbildungsjahr vor dem ­1. Dezember 16 Jahre alt werden

Dauer

3 Jahre

Nützliche Informationen

Möchten Sie eine EBA machen?

Adressen

Schweizerischer Nutzfahrzeugverband - ASTAG, Sektion Freiburg

Route de Dizy 4

p.a Centre de compétence Romandie

Postfach

1304 Cossonay-Ville

021 310 20 50

Freie Praktikumsstellen in einem Unternehmen

Möchten Sie eine Lehrstelle finden? Gehen Sie auf diese Webseite
Möchten Sie eine Praktikumsstelle finden? Gehen Sie auf diese Webseite